Architekt Pflegeheime

Architekt Pflegeheime

Architekt Pflegeheime

Architekt Pflegeheime mit Erfahrung für Ihr Senioren Immobilien Projekt benötigt?

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren und beraten lassen unter

Telefon 030 / 55 27 84 05

Sie wollen eine attraktive Pflegeheim Architektur mit wirtschaftlichen Vorteilen, niedrigen Baukosten, niedrigen Betriebskosten, angenehm für Bewohner, Angehörige und angenehm für Ihre Mitarbeiter?

Endlich – hier haben Sie Ihren Architekten und Projektentwickler für Ihr Pflegeheim gefunden.

Architekt Pflegeheime, Pflegeimmobilien, Betreutes Wohnen & Seniorenresidenzen

Die am schnellsten wachsende Bevölkerungsgruppe in Deutschland ist die Gruppe der über 100-jährigen.

Diese Gruppe wächst rasant, und Deutschland ist dabei, zu überaltern.

Und da viele Menschen nicht gesund alt werden, sondern mit zunehmendem Alter krank und pflegebedürftig werden, ist es zwingend notwendig, deutschlandweit flächendeckend Seniorenimmobilien und Pflegeeinrichtungen zur Verfügung zu stellen.

Architekt Pflegeheime: In kleinen Städten fehlt es an Einrichtungen, in Großstädten an Qualität

Besonders in kleinen Städten und Gemeinden fehlt es an solchen Einrichtungen, hier sind Bürgermeister, Amtsräte und die Betreiber von ambulanten Pflegediensten gefordert.

Aber auch in den Großstädten, wo in der Regel ein ausreichendes Pflegeangebot vorhanden ist, muss über die Sanierung vieler Pflegeimmobilien nachgedacht werden.

Würde man, wie im Hotelbereich, Sterne verleihen, bekämen weit über die Hälfte der Betreiber null bis zwei Sterne.

Sie wissen selbst am besten, welche Qualität sie im Urlaub erwartet, wenn Sie null bis zwei Sterne buchen.

Hier sollte man Menschen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, nicht den Rest Ihres Lebens dahinsiechen lassen.

Und auch die Mitarbeiter wollen lieber in einer angenehmen Umgebung arbeiten.

Leider ist es vielfach gelebte Realität in Deutschland, das schlecht bezahltes Pflegepersonal in völlig veralteten Immobilien unter Zeitdruck Menschen behandelt, die Pflege, Aufmerksamkeit und Liebe benötigen.

Diese Menschen leiden. Jeden Tag.

Architekt Pflegeheime: Die 10 teuersten Fehler beim Planen und Bauen von Seniorenimmobilien

Aufgrund unserer mittlerweile 25-jährigen Erfahrung beim Planen, Entwickeln und Bauen von Pflegeimmobilien und Einrichtungen für Betreutes Wohnen möchten wir Sie auf dieser Seite über die zehn teuersten Planungs- und Durchführungsfehler informieren.

Diese Fehler sind nicht nur teuer, sondern sorgen auch häufig dafür, dass das gesamte Projekt unrentabel wird. Auch Insolvenzen sind uns mittlerweile bekannt, ausgelöst durch falsche Planung.

Architekt Pflegeheime - Pflegeheim Architektur

 

Architekt Pflegeheime: 1. Fehler: Beauftragung eines Architekten ohne Erfahrung beim Planen von Pflegeheimen

Wer eine schwere Krankheit hat, wählt lieber einen Spezialisten denn einen Allgemeinmediziner. Wer ein rechtliches Problem hat, sucht sich einen Anwalt mit Spezialkenntnissen.

Gleiches gilt im Bereich der Architektur. Pflege- und Seniorenimmobilien haben ein sehr spezielles Publikum mit sehr speziellen Bedürfnissen.

Nur ein erfahrener Architekt kennt die Probleme eines Bewohners, der mit seinem Rollator vor einer Tür steht, die nach innen geöffnet werden muss. Schiebetüren helfen hier weiter.

Erst kürzlich wurde die Abnahme eines Pflegeneubaus verweigert, weil sämtliche Fenster Richtung Norden zeigten.

Die nachträglichen, ungeplanten Baukosten beliefen sich auf einen siebenstelligen Betrag.

Architekt Pflegeheime: 2. Fehler: Fokussierung auf niedrige Baukosten und dabei Missachtung des künftigen Energiebedarfs

Ältere Menschen mögen es warm und hell. Erfahrene Betreiber von Pflegeimmobilien wissen das.

Die Energiekosten bei Seniorenheimen sind immens, wenn beim Bau der Fokus auf niedrige Baukosten gelegt wurde.

Über einen 30-jährigen Zeitraum betrachtet übersteigen die ‚zuviel‘ gezahlten Energiekosten die Baukosten.

Architekt Pflegeheime: 3. Fehler: Schlechte Bedarfsanalyse und deshalb zu hoch gewählte Bettenzahl

Die zu hoch gewählte Bettenzahl kostet mehrfach: die Baukosten sind höher als nötig, die Einrichtungskosten sind zu hoch, es fallen Heizkosten an, und die nicht benötigten Räume müssen trotzdem gereinigt werden.

Beauftragen Sie für die Bedarfsanalyse ausschließlich Fachleute mit viel Erfahrung.

Architekt Pflegeheime: 4. Fehler: Falsche Planung der Nasszellen

Häufig wird für zwei Räume lediglich eine Naßzelle geplant und gebaut.

Für Kinder mag das in Ordnung sein, bei Erwachsenen sorgt das für Mißstimmung. Zusätzlich sind die Türen häufig zu schmal, so daß Rollstuhlfahrer Probleme haben, ins Bad zu gelangen.

Die Probleme setzen sich im Bad fort, wenn selbiges zu schmal gebaut wurde, so daß drehen nicht möglich ist.

Auch die Arbeit des Pflegepersonals wird dadurch unnötig erschwert.

Die Höhe des Waschbeckens muss ebenfalls für Rollstuhlfahrer geplant werden.

Architekt Pflegeheime: 5. Fehler: Falsche Farbgebung und falsche Beleuchtung

Architekt Pflegeheime: 6. Fehler: Inneneinrichtung zu teuer

Immer wieder zu beobachten: bei den Baukosten wird auf jeden Cent geachtet, und bei der Einrichtung werden die Euro mit vollen Händen rausgeworfen.

Es werden häufig lediglich zwei bis drei Angebote eingeholt, aus denen dann ausgewählt wird.

Nach über 20 Jahren Erfahrung wissen wir, wo man hohe Qualität für weniger Geld bekommt.

Architekt Pflegeheime: 7. Fehler: Fehlende Baubegleitung und fehlende Bauüberwachung

Einer der wirklich teuren Fehler. Es gibt keinen Bau ohne Baumängel.

Die Frage ist, wann fallen die Fehler auf. Erst kürzlich wurde bei der Abnahme eines Pflegeheims festgestellt, daß die Flure zu schmal gebaut wurden.

Einem Bauüberwacher wäre der Fehler aufgefallen.

Die Folge: deutlich erhöhte Baukosten und extrem verspätete Inbetriebnahme. Die Kosten einer professionellen Bauüberwachung wären deutlichst geringer gewesen.

Architekt Pflegeheime: 8. Fehler: Keine Planung in Abstimmung mit der Heimaufsicht

Architekt Pflegeheime: 9. Fehler: Mangelhafte Finanzierung

Architekt Pflegeheime: 10. Fehler: Falsche Planung der Pre-Opening Phase

Viele Betreiber von Betreutem Wohnen und Altenheimen beginnen nach Baufertigstellung mit dem Marketing. Das ist zu spät. Das Marketing beginnt sinnvollerweise mit Baubeginn.

So ist sichergestellt, das keine Zeit verloren geht. Auf diese Weise haben wir in der Vergangenheit Senioreneinrichtungen bereits nach Baufertigstellung voll belegen können.

Unsere Kunden bekommen von uns einen sehr nützlichen Marketingordner, den sie Schritt für Schritt abarbeiten können.

Architekt Pflegeheime: Die Kosten beim Bauen von einem Pflegeheim

Unsere Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren massiv gewandelt. Ebenso die Gesetzeslage zur Pflege von Menschen.

Die Pflege wird heute in einem gänzlich anderen Kontext gesehen als vielleicht noch vor 10, 15 Jahren. Dazu kommt, dass Experten mindestens schon genauso lange auf den demagogischen Wandel in der Bevölkerung hinweisen.

In 5 bis 15 Jahren ist es die Generation der Babyboomer, die in das Rentenalter kommt.

Diese Generation stellt mit ihrer Spitze Mitte der 1960er den größten Babyboom seit dem Ende des zweiten Weltkriegs dar.

Seither gingen die Geburtenzahlen dramatisch zurück.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass immer weniger Menschen die Pflege von sehr vielen alten Menschen übernehmen werden müssen.

Damit würde der Bau eines Pflegeheims zunächst auf einen hohen Bedarf schließen lassen.

Doch folgen dann auch die geburtenschwachen Jahrgänge.

Die Frage der Kosten beim Bau eines Pflegeheims ist also gerade mit Blick auf die Zukunft doppelt wichtig.

Nachfolgend erörtern wir dabei die besondere Stellung von Berlin als einen attraktiven Projektstandort – auch und gerade langfristig.

Architekt Pflegeheime: Nur die demografischen Werte alleine reichen nicht aus für eine langfristig wirtschaftliche Projektplanung

Einfach nur zu sagen, die Generation der Babyboomer, die nun immer stärker ins Renten- und Pflegealter kommt, birgt so viel Kapazität, dass der Bau eines Pflegeheims wirtschaftlich sinnvoll sei, ist eindeutig zu kurz gegriffen.

Sicher besteht zukünftig ein außerordentlich hoher Bedarf an Pflege- und Altenheimen.

Allerdings muss die Wirtschaftlichkeit immer berücksichtigt werden. Und ein Pflege- oder Altenheim wird sicherlich nicht auf Grundlage einer 10- oder 15-jährigen Wirtschaftlichkeitsplanung angegangen.

In der allgemeinen Wirtschaftlichkeits- und Kostenrechnung eines Alten- oder Pflegeheims spielt der Faktor Zeit langfristig eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Also einfach nur auf die demagogische Spitze mit vielen alten Menschen hinzuweisen, ist sicher nicht ausreichend.

Es müssen folglich ebenso andere Aspekte berücksichtigt werden.

Architekt Pflegeheime: Wie sich die Bevölkerungstrends in den nächsten 30 bis 40 Jahren entwickeln werden

Hier ist es explizit die Verteilung der Menschen über das Bundesgebiet, das eine Rolle spielt.

Als Beispiel kann die aktuelle Entwicklung herangezogen werden.

Einerseits, weil sich an diesen Trends auch mittel- bis langfristig nichts ändern wird, andererseits, weil die aktuellen Trends gute plastische Beispiele bieten, die durchaus mit den Standortbedingungen von Alten- und Pflegeheimen in der Zukunft zu vergleichen sind.

Der aktuelle Trend, der seit einigen Jahren zu beobachten ist, zeigt eine starke Urbanisierung der Bevölkerung auf.

Das Phänomen der „Landflucht“ und des Zuzugs in die Stadt kannten wir bislang nur aus dem Schulunterricht.

In Schwellen- und Entwicklungsländern explodierten die Stadtzentren in den letzten 50 Jahren zunehmend.

Eine Umkehr ist auch dort nicht wirklich festzustellen.

Architekt Pflegeheime: Die Städte werden weiter anwachsen, da hier die physikalische als auch die digitale Infrastruktur stimmen

Die Gründe liegen auf der Hand: Arbeit und Einkommen.

Das spielt aber auch bei uns inzwischen eine wichtige Rolle. Die Zukunft liegt in der Digitalisierung. Die Städte bieten bislang auch in Deutschland die beste digitale Infrastruktur.

Damit einher geht seit einigen Jahren auch die Globalisierung der Welt.

Waren und Produkte müssen schnell von A nach B transportiert werden können, wobei es sich bei „A“ und „B“ oftmals nicht nur um verschiedene Regionen, sondern verschiedene Länder handelt.

Wie sehr die Menschen zum Teil „unfreiwillig“ in die Stadt ziehen, ist besonders gut an der Popularität von „Landleben“-Magazinen zu sehen.

Im Zeitschriftenregal hat sich hier eine enorme Vielfalt entwickeln können.

Die würde es nicht geben, wäre nicht die Nachfrage da.

Architekt Pflegeheime: Nicht jede Region wird aber langfristig einen Aufwärtstrend erleben

Nun können wir zu den plastischen Beispielen kommen, die wir bereits zuvor im Zusammenhang mit der zunehmenden Urbanisierung genannt haben.

Unter anderem diese geburtenstarken Jahrgänge veranlassten die Kommunen und Gemeinden in der Vergangenheit mit, entsprechend notwendige Einrichtungen zu bauen oder erheblich zu erweitern.

Die Rede ist dabei von Schulen oder Kindergärten. Heute ist die Situation aber bereits so angespannt, dass manche Dörfer regelrecht leer gefegt sind.

Täglich werden insbesondere in ländlichen Regionen Schulen geschlossen, die noch vor wenigen Jahren zum Teil erheblich saniert wurden.

Architekt Pflegeheime: Berlin hebt sich bundesweit durch zukunftsträchtige Alleinstellungsmerkmale ab

Was also die Planung eines Pflegeheims angeht, ist der Standort das herausragende Argument.

Damit kommen wir auch schon zu der Region, in der unser kompetentes und erfahrenes Architektenbüro zu finden ist: Berlin und das rundherum angrenzende Brandenburg.

Berlin hat sich im Lauf der letzten Jahre zu der Internet-Stadt in Deutschland entwickelt.

Selbst aus dem nahen und fernen Ausland zieht es die Menschen, die mit dem World Wide Web arbeiten, in die Bundeshauptstadt.

Das bedeutet, dass inzwischen eine Große Anfrage nach Immobilien in Berlin besteht.

Entsprechend der wachsenden Nachfrage steigen auch die Immobilien- und Grundstückspreise.

Damit ist es explizit das Berliner Einzugsgebiet, also der Speckgürtel um Berlin, der besonders interessant ist.

Architekt Pflegeheime: Gerade die Grundstückskosten im Berliner Einzugsbereich gestatten langfristig denkenden Investoren eine hervorragende Wirtschaftlichkeit

Berlin wird auch zukünftig noch mehr Menschen anziehen.

Der Bau von Pflegeheimen gerade im Berliner Einzugsgebiet, also im 50-km-Radius um Berlin herum, ist damit besonders attraktiv.

Denn hier kann die Kostenrelation außergewöhnlich gut mit der langfristigen Wirtschaftlichkeit verknüpft werden.

Noch fokussieren alle das Berliner Stadtgebiet. Gerade Berlin wird unweigerlich weiter wachsen.

Die Immobilien- und Grundstückspreise im Speckgürtel rund um Berlin sind aus diesem Grund derzeit noch auf einem relativ niedrigen Niveau und attraktiv.

Gerade bei dem großen Flächenbedarf eines Alten- oder Pflegeheims spielt der Grundstückspreis daher auch in der langfristigen Planung eine nicht unerhebliche Rolle.

Architekt Pflegeheime: Der Bau eines Pflegeheims ist eine langfristige Planung, die auch in den Kosten zu berücksichtigen ist

Das Land kann jetzt günstig erworben werden.

Nach 30 bis 40 Jahren ist es dann aber ein Neubau, der wahrscheinlich ein bestehendes Alten- oder Pflegeheim ablösen muss.

Nun werden auch um Berlin herum die Preise in wenigen Jahren kräftig anziehen.

Aber derzeit lassen sich gerade sehr große Grundstücke zu optimalen und günstigen Bedingungen erstehen.

Damit kann auch in Bezug auf den Flächenbedarf schon heute für die Zukunft in 30 oder 40 Jahren mitgeplant werden.

Andere Regionen, die die Wirtschaft schon seit vielen Jahrzehnten fördern (und zum Teil anfangs dafür belächelt wurden), zeigen ausgesprochen gut auf, wohin die Reise geht.

Als Beispiel sei Bayern mit München genannt. Die Preise im Speckgürtel, also in den umliegenden Landkreisen wie Freising, Erding, Dachau oder Fürstenfeldbruck, sind schon seit Jahren auf einem Niveau, das mit dem des Münchner Stadtgebiets vergleichbar ist.

Architekt Pflegeheime: Die Zukunftsprognosen für Berlin sprechen für langfristig angelegte Einrichtungen wie Pflegeheime, die auch in Zukunft noch ausgelastet sein werden

Doch explizit in Bezug auf die weiteren Entwicklungen ist es vor allem Berlin, das enorme Zuwachsraten erfährt.

Den Standort als Internet-Metropole kann keine andere Stadt mehr aufholen. Zu fest ist die digitale Entwicklung bereits in Berlin verankert.

Die physikalische Infrastruktur ist ebenfalls vorbildhaft. Dazu kommt die grundsätzlich zentrale Lage im vereinten Europa.

Die Bevölkerungszahl in Berlin wird also weiter zunehmen.

Der neue Flughafen, wenn auch derzeit zumeist in der Kritik, wird diese Entwicklung maßgeblich unterstützen.

Dazu die (noch) attraktiven Preise im Berliner Umland.

Und eben die Sicherheit, dass sich die Bevölkerungszahl auch langfristig enorm in ihrer Quantität entwickeln wird.

Damit ist nicht nur der Bedarf von Alten- und Pflegeeinrichtungen langfristig gesichert.

Auch die Kosten für Alten- und Pflegeheime liegen derzeit auf einem Niveau, welches eine langfristige Wirtschaftlichkeit ebenso gewährleistet wie die Möglichkeit, schon heute für die Planung von morgen große zusammenhängende Flächen zu erwerben, was die Wirtschaftlichkeit auch bei einem Neubau in 30 bis 40 Jahren auf demselben Gelände erhält.

Architekt Pflegeheime: Sämtliche wichtigen Faktoren zu den Kosten und zur Wirtschaftlichkeit von Pflegeheimen in und um Berlin zusammengefasst

Die allgemeine Entwicklung als auch die aktuellen Grundstückkosten explizit um Berlin herum sprechen für eine hervorragende Wirtschaftlichkeit.

Aber auch die direkten Baukosten für ein Alten- oder Pflegeheim sind derzeit in Berlin und Brandenburg auf einem im bundesweiten Vergleich erstklassigen Bereich.

Wer in den nächsten Jahren ein entsprechendes Projekt in Berlin oder dem Berliner Umland plant, kann also auch in Bezug auf die direkten Kosten des Bauvorhabens auf attraktive Zahlen vertrauen.

Natürlich dürfen aber auch nicht die Anforderungen an eine Pflegeeinrichtung außer Acht gelassen werden.

Hier ergeben sich zum einen die gesetzlichen Mindestanforderungen und der notwendige Bedarf, Alleinstellungsmerkmale beim eigenen Bauvorhaben zu schaffen – schließlich rechnet sich ein Alten- oder Pflegeheim nur bei entsprechender Belegung.

Dazu ist es jedoch notwendig, auf die Ansprüche der Menschen einzugehen.

Architekt Pflegeheime: Wir als Planer müssen ebenfalls langfristige Konzepte entwickeln

Außerdem darf die bautechnische Entwicklung nicht außer Acht gelassen werden.

Gerade ein Pflegeheim ist auf einen langfristigen Betrieb ausgelegt.

Die eingesetzte Technik darf also keinesfalls bereits in 10 Jahren überholt und nicht mehr erweiterbar sein.

Hier ist ein guter Mix aus ausgereifter Technik (die oft nicht weiterentwickelt werden kann) und Innovation in Assoziation mit den technischen Zukunftstendenzen umzusetzen.

Auch ein solches Konzept trägt maßgeblich zur langfristigen Wirtschaftlichkeit einer Alten- oder Pflegereinrichtung bei.

Unser professionelles und langjähriges Architektenbüro besitzt diesbezüglich einen umfassenden Erfahrungsschatz.

Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiter stets auf dem aktuellen Stand der Bautechnik.

Auch die Einschätzung zukünftiger Entwicklungen spielt in unserem Betrieb eine hervorzuhebende Rolle.

Schließlich geht es bei uns nicht einfach nur darum, ein Projekt zu planen und zu begleiten.

Der wirtschaftliche Erfolg unserer Klienten ist für unser nicht minder wichtig.

Denn es geht für uns auch darum, Kunden langfristig zu erhalten.

Das geht aber nur, wenn das gesamte Konzept und damit auch die langfristige Wirtschaftlichkeitsplanung stimmig sind.

Architekt Pflegeheime: Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

Gerne können Sie sich mit unserem Architektenbüro im Herzen Berlins in Verbindung setzen.

In ausführlichen Beratungsgesprächen bieten wir Ihnen umfassend praxisbezogenes Know-how sowie einen langjährigen Erfahrungsschatz auch in Bezug auf solche Bauvorhaben, aus denen Sie schöpfen können.

Übrigens finden Sie auf unserer Internet-Präsenz auch Artikel zu den direkten Anforderungen an ein Alten- oder Pflegeheim.

Denn nicht nur die Kosten beim Bau eines Pflegeheims sind ausschlaggebend, auch die gesetzlichen und gesellschaftlichen Anforderungen an ein solches Bauvorhaben.

Übrigens gibt es auch zahlreiche staatliche Bezuschussungen, beispielsweise durch die KfW.

Auch hier können wir umfangreiches Wissen an Sie weitergeben.

Architekt Pflegeheime: Abgrenzung der Begrifflichkeiten:

Architekt Pflegeheime: 1) Seniorenheim, Seniorenheime, Seniorenwohnheim, Seniorenpflegeheim

Im Seniorenwohnheim steht das Wohnen im Vordergrund. Pflegeleistungen werden nicht angeboten, medizinische Hilfe ist in der Nähe.

Im Seniorenpflegeheim werden pflegebedürftige und schwerst pflegebedürftige Menschen rund um die Uhr betreut.

Das Führen eines eigenen Haushaltes ist nicht mehr möglich.

Das Seniorenheim rangiert zwischen dem Seniorenwohn- und dem Seniorenpflegeheim.

Architekt Pflegeheime: 2) Seniorenimmobilien, Senioreneinrichtungen, Pflegeimmobilien, Pflegeeinrichtungen

Oberbegriffe für alle Wohn- und Pflege-Formen für ältere und alte Menschen

Architekt Pflegeheime: 3) Seniorenresidenz, Seniorenresidenzen, Betreutes Wohnen

Wohnform für ältere, noch nicht pflegebedürftige Menschen.

Barrierefreiheit im Wohnbereich, ärztliche Hilfe in unmittelbarer Nähe, und kleinere Dienstleistungen wie Hilfe beim Einkaufen und Saubermachen erleichtern das Leben.

Architekt Pflegeheime: 4) Altenheim, Altersheim, Altenwohnheim, Alternpflegeheim, Pflegeheim, Pflegeheime

Die Begriffe Altenheim bzw. Altersheim sind heutzutage nicht mehr so gebräuchlich.

Inhaltlich bedeuten sie das Gleiche wie die Begriffe unter Punkt 1.

 

Architekt Pflegeheime - Planung & Bau

Architekt Pflegeheime: Projektentwicklung

Selbstverständlich orientiert sich der Architekt an den Bedürfnissen und Anforderungen der Trägergesellschaft, die den Bau in Auftrag gibt.

Durch die langjährigen Erfahrungen können unsere Architekten jedoch auch mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn es um die bauliche Realisierung eines Pflegeheims geht.

Pflegeheime sind der Ort der ganzheitlichen Versorgung alter oder kranker Menschen.

Um diese Versorgung sicherstellen zu können, werden zeitgemäße Pflegeheime benötigt, die speziell auf das Konzept der Zielgruppe zugeschnitten sind.

Dadurch kann eine individuelle und optimale Pflege überhaupt erst gewährleistet werden.

Architekt Pflegeheime - Altenheim

 

Architekt Pflegeheime: Projektentwicklung Pflegeheim & Betreutes Wohnen

Dank der medizinischen Entwicklung werden wir Menschen immer älter.

Das hat aber auch zur Folge, dass immer mehr alte Menschen gepflegt werden müssen.

Jeder alte Mensch möchte so lange als möglich in seiner eigenen Umgebung bleiben.

Da das nicht bis zum Schluss möglich sein wird, sind für die Zukunft Ideen gefragt, die die Pflegeheime attraktiv machen.

Architekt Pflegeheime: Worauf ist bei der Projektentwicklung eines Pflegeheims bzw. Pflegeimmobilie zu achten?

Die Frage ist schnell beantwortet. Kein Mensch, ob jung oder alt, möchte sein Leben in einer unattraktiven Umgebung und mit vielen Menschen im Zimmer verbringen.

Damit ist bereits die erste Anforderung an die Projektentwicklung Pflegeheim gestellt.

Die Zimmer müssen so geplant werden, dass sich sowohl die Bewohner, als auch das Pflegerpersonal wohlfühlen können.

Architekt Pflegeheime - altengerechte Wohnungen

In die Planung der Pflegeheime der Zukunft fließen die neuesten Erkenntnisse ein.

Für die Zukunft werden Alternativen zu den Pflegeheimen gesucht, die wie Krankenhäuser aussehen und betrieben werden.

Da die Gründe der Pflege sehr unterschiedlich sind, wird es erforderlich sein, in einem Gelände mehrere, auf die speziellen Bedürfnisse der pflegebedürftigen Personen ausgerichtete Häuser zu planen, wobei gegenseitige Besuche nicht ausgeschlossen sein sollten.

Bei der Projektentwicklung Pflegeheim greifen wir auch gerne auf das Modell der Reihenhäuser zurück, die einen parkähnlichen Innenhof einschließen.

Dieser Innenhof ist von allen Häusern gleichermaßen zu erreichen und kann so Abwechslung und neue Eindrücke in das Leben der zu pflegenden Menschen bringen.

Die Projektentwicklung Pflegeheim hat darauf Einfluss zu nehmen, dass die Menschenwürde in diesen Häusern gewährleistet ist.

Architekt Pflegeheime - von der Planung bis zur PreOpeneingphase

Architekt Pflegeheime: Was zeichnet ein modernes Pflegeheim aus?

Die Kosten für Pflege erhöhen sich ständig. Aus diesem Grund hat die Projektentwicklung Pflegeheim auf Kosteneffizienz zu achten.

Wie beim Bau jeder anderen Immobile müssen umweltfreundliche, moderne Materialien zum Einsatz kommen.

Wir achten auch darauf, dass das neue Pflegeheim energieeffizient arbeiten kann.

Das bedeutet, alle Erkenntnisse des Niedrigenergiehauses fließen in die Planung ein.

Erneuerbare Energie hat bei der Versorgung mit Wärme, Strom und Wasser höchste Priorität.

Um diese Möglichkeiten nutzen zu können, werden von der Projektentwicklung Pflegeheim die möglichen staatlichen Förderungen in das Projekt eingearbeitet.

Als Dienstleister in Bereich Bau verfügen wir über das erforderliche Know-how sowohl bei der Bauplanung als auch bei der Finanzierung nicht nur von Pflegeheimen.

Architekt Pflegeheime: Gerne helfen wir Ihnen weiter, rufen Sie uns einfach an unter

Telefon 030 / 55 27 84 05

oder senden Sie uns bitte eine eMail an in@smnb.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.